• Facebook
  • Pferdeklinik
  • Reha-Zentrum
  • EquiProDenta
  • 2F-Stemcells

Leistungsangebot

  • Knochenscan eines Sprunggelenks

    Knochenscan eines Sprunggelenks

  • Endoskopie

    Endoskopie

Unser diagnostisches Leistungsangebot

Unser diagnostisches Leistungsangebot umfasst neben den allgemeinen klinischen Untersuchungen die Radiologie, wobei sowohl eine stationäre Anlage als auch transportable Geräte für die Fahrpraxis bereit stehen. Im Rahmen der diagnostischen Untersuchungen stehen uns für die Gynäkologie, die Sehnendiagnostik und für die Herzunteruntersuchung (Farbdoppler) spezielle Ultraschallgeräte zur Verfügung. Für die Untersuchung lungenkranker Pferde bieten wir Ihnen ein bronchoskopisches Monitoring einschließlich der sofortigen Erfassung der Blutgasparameter an.

Die Gastroskopie hat sich in den letzten Jahren als das sinnvollste ergänzende diagnostische Mittel erwiesen, um chronischen Gewichtsverlust, chronisch rezidivierende Koliken sowie Leistungsabfall zu diagnostizieren und sinnvoll zu therapieren. Unser hauseigenes Labor bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Sofortdiagnostik (Differentialblutbild, alle bedeutenden Blutparameter, Laktatmessung, Blutgasanalyse).

Ein weiteres Aufgabenfeld sind die Fortpflanzungsmedizin und Stutenbetreuung. Dieser Bereich wurde unter der Leitung von Frau Dr. Kerstin Fischer konsequent ausgebaut. Wir bieten ausführliche gynäkologische Untersuchungen der potentiellen Zuchtstute inklusive Ultraschalluntersuchung, Zytologie und ggf. Endoskopie an. Durch unsere routiniert durchgeführte Ultraschall-gestützte Besamung mit Kühl- und Gefriersamen können wir selbst bei Problemstuten eine hohe Erfolgsrate erzielen. Die Trächtigkeitsquoten lagen in den Jahren 2004 bis 2009 bei 82,6 Prozent bei Gefriersperma-Besamungen (JOMM-Ranches, Großwallstadt).

Als ergänzende Untersuchung im Rahmen der Lahmheitsdiagnostik bieten wir Ihnen eine Knochenszintigrafie am stehenden Pferd (ohne Allgemeinnarkose) an. Bei dieser Untersuchungsmethode erhält der Patient ein radioaktives Medikament injiziert. Dieses lagert sich vermehrt im Knochen im Bereich von entzündlichen Prozessen an. Dadurch wird der Ort bzw. die Ursache einer Lahmheit angezeigt. Diese Untersuchung ist sehr viel sensitiver als die Röntgenuntersuchung. Entzündungen werden entdeckt, lange bevor der Knochen röntgenologisch Veränderungen zeigt. Unser Therapieangebot im Anschluss an die erweiterte Lahmheitsdiagnostik umfasst selbstverständlich auch eine fokussierte, extrakorporale Stoßwelle (Hersteller: HMT).

Einer unserer Interessensschwerpunkte liegt in der Behandlung chronisch degenerativer Gelenkserkrankungen (Arthrosen, Arthropathien). Neben den Routinebehandlungen mit Adequan®, Hyaluronsäure usw. bieten wir als eine der ersten Kliniken in Europa die Behandlung mit IRAP® (Interleukin-1 Rezeptor Antagonist Protein) an. Die ersten tiermedizinischen Erfahrungen mit dieser in der Humanmedizin sehr erfolgreich angewandten Therapie sind überaus vielversprechend. Besonders bei schweren Arthropathien zeigen sich unerwartet hohe Erfolgsraten.

Weitere bei uns mit großem Erfolg angewandte Therapien bei chronischen Sehnenverletzungen und bei Arthrosen sind die Aufbereitung und Übertragung von PRP und die Stammzelltherapie. Die Stammzellen werden durch uns oder Kollegen am stehenden Pferd entnommen und durch unsere Partnerfirma 2F-Stemcells gezüchtet und aufbereitet. Besonders bei mehrfach vorbehandelten Sehnenschäden und Arthropathien zeigen sich unerwartet gute Erfolge.